Von BNN-Redakteurin Martha Steinfeld

Im Restaurant „Vinophil“ ist der Service nur einen Knopfdruck entfernt

Das Restaurant „Vinophil“ im Gaggenauer Stadtteil Ottenau ist in jeder Hinsicht modern – und beherbergt auch eine Vinothek, in der man nicht nur eine große Auswahl an Weinen, sondern auch an alkoholfreien Getränken hat.

Gastgeber und Sommelier Bruno Craveiro (links) und Küchenchef Julian Meiswinkel betreiben gemeinsam das Restaurant „Vinophil“ im Murgtal. Foto: Andrea Fabry

Wer zum ersten Mal im „Vinophil“ Platz nimmt, wundert sich über den in sanftem Gelb leuchtenden Würfel auf dem Tisch.

Zwei Knöpfe hat er auf seiner Oberseite.

Drückt man den mit der Aufschrift „Service“, leuchtet der Kubus grün, drückt man auf „Pay“ (zu deutsch: bezahlen), wird er blau – und eine Bedienung steht in kürzester Zeit am Tisch.

Deeheimnisvolle Kubus

„Ordercube“ nennt sich das sogenannte Kellnerrufsystem. Und ist nur eines von mehreren modernen Konzepten, die das 2020 in Gaggenau-Ottenau eröffnete Restaurant zu bieten hat.

Wobei Restaurant als Bezeichnung nicht ausreicht: Gastgeber und Sommelier Bruno Craveiro und Küchenchef Julian Meiswinkel bieten im „Vinophil“ an fünf Abenden die Woche nicht nur moderne Küche, sondern öffnen bereits nachmittags ihre gleichnamige Vinothek.

Große Auswahl auch an Alkoholfreiem

Sie ist das erste, das man durchschreitet, wenn man das Restaurant betritt. Hier liegen und stehen Flaschen über Flaschen, Kisten über Kisten voller Wein, Champagner und anderen Getränken – unter ihnen einige ohne Alkohol. Mit ihnen kennt sich Bruno Craveiro genauso gut aus wie mit seinem Steckenpferd, dem Wein.

„Es ist wichtig, den Menschen Alternativen anzubieten“, erklärt der Sommelier, und serviert zu den Menüs, die im Restaurant angeboten werden, auf Wunsch auch eine alkoholfreie Getränkebegleitung.

Eine Weinkarte wie ein Buch

Wer es lieber mit Alkohol mag, der hat in einem Restaurants namens „Vinophil“ naturgemäß die Qual der Wahl. Während die Speisekarte gerade mal ein paar wenige Vorspeisen, Hauptgänge, Nachtische sowie eine Tagesempfehlung umfasst, hat man es bei der Weinkarte mit einer Art Buch zu tun. „Und da steht nicht einmal alles drin“, sagt Bruno Craveiro lachend.

„Jeder Gast soll den Wein bekommen, der ihm schmeckt.“ – Bruno Craveiro, Gastgeber im Restaurant „Vinophil“

Wer unsicher ist oder etwas Neues entdecken möchte, dem hilft der Sommelier, der in seiner Karriere unter anderem Station in der „Traube Tonbach“ und der „Bühlerhöhe“ gemacht hat, bei der Suche nach dem perfekten Getränk. „Jeder Gast soll den Wein bekommen, der ihm schmeckt“, sagt Craveiro, der im „Vinophil“ auch Weinworkshops anbietet.

Kennengelernt haben sich der gebürtige Brasilianer aus Baden-Baden und Julian Meiswinkel, ein Kind Kuppenheims, an ihrer letzten Station im Ettlinger „Erbprinz“. Dort arbeiteten sie sieben Jahre lang zusammen, bis die Idee für ein eigenes Restaurant entstand.

In der Krise kamen die Ideen

nnovation entsteht nicht nur aus Erfinderfreude. Manchmal ist sie eine Notwendigkeit. Mit letzterem Fall hatten Craveiro und Meiswinkel es bei ihrer Eröffnung zu tun, die auf den Beginn von Corona fiel. „Plötzlich war die ganze Infrastruktur unserer Planung zusammengebrochen. Möbel, Deko – alles, was wir bestellt hatten, fiel weg“, erzählt Craveiro.

Aber: „Es gibt einen Zeitpunkt, da muss man entscheiden, ob man rückwärts oder vorwärts geht.“ Die „Vinophil“-Chefs entschieden sich für vorwärts. Sie suchten nach Alternativen, bauten Lampen aus alten Weinkisten und eröffneten schließlich so erfolgreich, dass die schiere Menge der neuen Stammgäste sie bereits im zweiten Lockdown über Wasser hielt.

Auch der Guide Michelin hat das „Vinophil“ bereits entdeckt. In seiner neuen Ausgabe lobt er die leckeren, modernen Gerichte, die guten Weinempfehlungen und die angenehm ungezwungene Atmosphäre.

Zum Artikel

Über uns

Mit viel Spaß und Liebe zur Gastronomie möchten wir, Bruno E. Craveiro und Julian Meiswinkel, das Restaurant betreiben. Dank jahrelanger Gastronomie-Erfahrung und einem großartigen Team bieten wir unseren Gästen bei jedem Besuch ein tolles Erlebnis. Genießen Sie einen schönen Abend bei uns!

Öffnungszeiten

Di – Do: 17:00 Uhr – 23:00 Uhr | Küche bis 22:00 Uhr (Vinothek ab 15:00 Uhr geöffnet)

Fr – Sa: 17:00 Uhr – 00:00 Uhr | Küche bis 22:00 Uhr (Vinothek ab 15:00 Uhr geöffnet)

So – Mo: Ruhetag

Kontakt

Reservierung unter +49 (0) 7225 – 988 48 80

Sollten Sie eine private Feier bei uns ausrichten wollen, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten möglich.

E-Mail